Rufen Sie uns an: +49 (0)551 291 76 100 oder schreiben Sie uns: info@intranda.com

Parallele Massenverarbeitung von Digitalisaten in getrennten Warteschlangen.

Viele Aufgaben. Eine Software.

intranda GmbH / Digitalisierung / intranda TaskManager / Parallele Massenverarbeitung von Digitalisaten in getrennten Warteschlangen

Alle Aufgaben im Überblick

In einem Digitalisierungsprozess gibt es viele unterschiedliche Aufgaben wie OCR, Langzeitarchivierung, Bildkonvertierung sowie verschiedene Validierungen zu koordinieren und abzuarbeiten. Der intranda TaskManager (ITM) ist ein Programm, das grundlegende Informationen zu aktuellen Aufgaben im laufenden Digitalisierungsprozess darstellt und verwaltet. Eine Vielzahl hilfreicher und großartiger Funktionen ermöglicht dabei eine zeitsparende und komfortable Abwicklung einzelner Aufgabentypen im Workflow. OCR ist sicherlich einer der wichtigsten Aufgabentypen, die der intranda TaskManager koordiniert. Es lassen sich dessen ungeachtet aber noch viele andere Aufgaben in den TaskManager integrieren.

intranda_task_manager_07

Die einzelnen Aufgabentypen waren im TaskManager bisher hintereinander in einer Warteschlange aufgereiht und wurden dementsprechend nacheinander abgearbeitet. Dies hatte leider häufig zur Folge, dass sich die Aufgaben oft gegenseitig ausbremsten und viele Prozesse unnötig verlangsamt wurden. Mit dem intranda TaskManager 2.0 werden die unterschiedlichen Aufgabentypen nun in getrennte Warteschlangen aufgeteilt. Denn so bremsen sich die mannigfaltigen Aufgabentypen nicht mehr gegenseitig aus, sondern können schnell und effizient abgewickelt werden. Bei sehr rechenintensiven Aufgaben wie Audio- und Videokonvertierung kann der TaskManager diese darüber hinaus über mehrere Systeme hinweg clustern, so dass diese sogar noch schneller verarbeitet werden können.

Neue Inspiration und frische Energie

Das intranda Team hat bei seiner Entwicklung des TaskManagers 2.0 einen weiteren Schwerpunkt gelegt – nämlich auf die neue Benutzeroberfläche. Die neue Benutzeroberfläche ermöglicht im Arbeitsalltag eine verbesserte Übersicht sowie eine einfachere Navigation. Neben dem neuen Erscheinungsbild haben die intranda Entwickler darauf geachtet, dass auch die Funktionalität überarbeitet wurde. Somit hat der TaskManager 2.0 nicht nur eine neue Verpackung erhalten, sondern vereint dabei zugleich alle wichtigen administrativen Funktionen übersichtlich.

intranda_task_manager_01

Die verschiedenen Aufgaben werden nun alle unmittelbar über das Menü in der Benutzeroberfläche abgebildet und gesteuert. Es besteht eine klare Aufteilung der Aufgaben, die priorisiert, gezielt pausiert oder auch individuell vom Administrator gestoppt werden können. Durch eine Verschiebung der Reihenfolge in den Warteschlangen oder deren sofortiges Beenden lassen sich Abläufe optimieren. Diese einzigartigen Funktionalitäten erlauben es, Fortschritte genau zu verfolgen und zu verbessern. Weiterhin lassen sich in der Oberfläche nun verschiedene Diagramme aufrufen, die beispielsweise den Verlauf des OCR-Konsums anzeigen.

Die Benutzeroberfläche wurde in HTML5 mit CSS3 programmiert, um möglichst viele verschiedene Bildschirmgrößen zu unterstützen – von hochauflösenden Breitbildmonitoren bis hin zu den Displays mobiler Endgeräte.

Lebendiges Digitalisierungsmanagement

In den meisten Digitalisierungsprojekten wird der intranda TaskManager an Goobi angedockt. Jedoch ist Goobi keine Voraussetzung für die Verwendung des intranda TaskManagers, sondern kann ebenfalls von anderen Softwareprogrammen Aufträge zugewiesen bekommen. So ist es auch möglich, Massen-OCR und andere Aufgabentypen unabhängig von Goobi über den intranda TaskManager zu koordinieren und abzuarbeiten.

Der TaskManager 2.0 wurde von intranda so entwickelt, dass er flexibel erweitert werden kann. Alle Warteschlangen bzw. Aufgaben sind über ein Plugin-System so konstruiert, dass neue Aufgabentypen jederzeit ergänzt werden können.

Was ist neu?

In der aktuellen Version des TaskManagers sind viele neue Funktionen und Erweiterungsmöglichkeiten hinzugekommen. Hier nur einige der neueren Funktionen:

  • Einzelne Aufgabentypen werden in getrennte Warteschlangen aufgeteilt
  • Bildkonvertierung in JPEG2000 mit verschiedenen Convertern
  • JPEG2000-Validierung mit jpylyzer
  • Seitengenaue Statistiken und transparente Abrechnung
  • Unabhängigkeit von Goobi

Integration und Organisation

Der intranda TaskManager ist in seinem Aufgaben-Repertoire nicht auf OCR beschränkt. Viele Aufgabentypen haben mittlerweile in die Abwicklung des Digitalisierungsworkflow in den intranda TaskManager Einzug gehalten. Dazu gehören:

  • OCR
  • ALTO-Generierung
  • TEI-Generierung
  • JPEG-Generierung
  • JPG2000-Generierung
  • JPG2000-Validierung
  • Imagekonvertierung
  • Video- und Audiokonvertierung
  • Archivierung / Langzeitarchivierung

intranda TaskManager

Systemvoraussetzungen

Betriebssystem: Linux, Windows, Mac OSX
Arbeitsspeicher: 2 GB
Prozessor: 2 Kerne
Festplatte: 200 MB für die Applikation

Software beziehen

nach oben