Rufen Sie uns an: +49 (0)551 291 76 100 oder schreiben Sie uns: info@intranda.com

Technische Daten von Goobi.

Open Source Workflow Software.

intranda GmbH / Digitalisierung / Goobi / Technische Daten von Goobi

Der technische Hintergrund von Goobi

Die Digitalisierungslösung Goobi basiert auf modernsten Softwaretechnologien und aktuellen Standards. Goobi verwendet hierfür JavaServer Faces und kann plattformunabhängig eingesetzt werden. In den folgenden technischen Details erhalten Sie eine Übersicht über diese Technologien und einen Eindruck über die Einsatzfähigkeiten.

Integration

  • Flexibler Import aus verschiedenen OPACs (z.B. über PICA+, MARC21, MAB2, Dublin Core, MODS, LIDO, EAD)
  • Flexibler Daten-Export (z.B. als METS/MODS, METS/MARC, Dublin Core, OAI, MARC, LIDO, EAD)
  • Unterstützung verschiedener Image-Formate (z.B. TIF, JPEG, JPEG 2000, PNG)
  • OCR Anbindung durch ABBYY Finereader SDK, Tesseract und ABBYY Recognition Server Unterstützung
  • Editor zur Erfassung von Paginierungen sowie Struktur- und Metadaten in beliebiger Tiefe
  • Einbindung und Steuerung von verschiedenen Scannern unterschiedlicher Hersteller
  • Individuelle und automatische Aufgaben können durch beliebige Scriptsprachen beschrieben werden und den Workflow erweitern

Technischer Hintergrund

  • Entwicklung basierend auf JavaServer Faces (JSF) 2.2.
  • Unterstützung gängigen Java-Application-Server (z.B. Apache Tomcat, GlassFish)
  • Unterstützung gängiger SQL-Standard konformer Datenbanken (z.B. MySQL)
  • Unterstützung von auf dem x.500 Protokoll basierenden Verzeichnisdiensten (z.B. LDAP, Active Directory)
  • Betriebssystem-Unabhängigkeit (lauffähig z.B. auf UNIX Systemen wie SUN Solaris, BSD Systemen, Mac OSX, verschiedenen Linux-Distributionen, Microsoft Windows)
  • Dateisystem-Unabhängigkeit durch Nutzung verschiedener Protokolle wie SMB, FTP, SFTP und WebDAV

Formatvielfalt

Für eine möglichst hohe Nachhaltigkeit der Ergebnisse von Digitalisierungsprojekten ist es notwendig, dass die gewonnenen Daten in Formaten erzeugt werden, die auch von anderen Softwaretools verarbeitet werden können. Goobi setzt daher konsequent auf standardisierte Formate und gewährleistet somit eine besonders gute Nachnutzbarkeit. Folgende Formate können derzeit von Goobi verarbeitet werden:

Folgende Metadatenformate können derzeit von Goobi verarbeitet werden:

  • METS / MODS
  • MARC 21
  • MARC XML
  • MAB 2
  • Dublin Core
  • Xepicur
  • LIDO
  • EAD

Folgende Dateiformate können derzeit von Goobi verarbeitet werden:

  • TIFF
  • JPEG
  • PNG
  • JPEG 2000
  • PDF
  • DjVu
  • Open Office
  • Microsoft Office

nach oben